Leider geil

Unter der Rubrik »Wusstest Du schon?« gab der Lübecker Wochenspiegel am Sonnabend heute, am Karfreitag, schon für morgen zu wissen:

»Im Sudan ist der letzte Nordische Breitmaulnashornbulle im Alter von 45 Jahren verstorben. Auf der ganzen Welt gibt es von der Art nun lediglich nur noch zwei Weibchen. Wissenschaftler kämpfen nun gegen das Aussterben der Tierart.«

Wissenschaftler habens nicht immer leicht. Der Bulle hatte offenbar keine Lust, keine Gelegenheit oder keine Wissenschaft, persönlich gegen das Aussterben der Art zu kämpfen. Sollten die Wissenschaftler ihm nicht wenigsten etwas Sperma abgezapft haben, wird der Kampf leider geil für sie und sehr schwer.
Im Gegensatz zu den Breitmäulern müssen sich die Wissenschaftler um Großmäuler nordischer Art keine Sorgen machen; deren Aussterben ist mehr als unwahrscheinlich, obwohl es durchaus etwas für sich hätte.

 

Von MONOLOGE übernommen mit freundlicher Genehmigung
Advertisements